Die PreisträgerInnen des Jahres 1998

  • Fachstelle Limita, Basel - Präventionsarbeit gegen sexuelle Gewalt an Jungen und Mädchen
  • Die Fachstelle Limita Basel macht seit 1989 Sensibilisierungs- und Weiterbildungsarbeit zum Thema sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen, derzeit vor allem mit Schulteams und ganzen Kollegien in Baselland und Basel-Stadt. Die solide, langjährige Aufbauarbeit hat u.a. dazu beigetragen, dass eine sachliche und professionelle Auseinandersetzung mit einer tabuisierten Thematik eingesetzt hat.

  • Lernen im Park, Basel - Sprachkurs für nicht-erwerbstätige Migrantinnen
  • "Lernen im Park" Deutschkurs für nichterwerbstätige Migrantinnen geht von der Überlegung aus: Wenn Frauen nicht zum Kurs kommen (dürfen oder können), kommt der Kurs zu ihnen, niederschwellig, kostengünstig, in der gewohnten Umgebung, mit der Möglichkeit, die Kinder dabei zu haben. Im St.Johann-Park wurde das Projekt im Rahmen einer Ausbildung in soziokultureller Animation gestartet und war gleich von Anfang an ein Erfolg. Die Preisverleihung ermöglichte die Fortsetzung des Projekts. 1999 konnte durch die CMS die Finanzierung von weiteren Kursen in andern Quartieren sichergestellt werden.

    www.k5kurszentrum.ch